HSG Velbert/ Heiligenhaus 4 vs. ASV Wuppertal

17.03.2013 in Velbert

 

Spielbericht von Fabian 'Mutu' Schmidt

 

Hoch motiviert trafen sich die Männer vom ASV Wuppertal um halb zwei an der Bromberger Halle um von da aus gemeinsam nach Velbert Birth zu fahren, wo die vierten Herren vom HSG Velbert/ Heiligenhaus bereits warteten.

Mit voller Motivation und einer gut besetzten Bank, ging es ins Spiel, Anpfiff 15:00 Uhr:

Das hier ein Pflichtsieg drin ist war jedem klar, nachdem die Hinrunde mit 31:23 gewonnen wurde, musste nun nochmal eine Schippe drauf gelegt werden.

Da der Kader vom HSG jung war, rechneten wir mit einem schnellen Spiel, aber es kam alles anders... Es waren immer die Selben, die etwas versuchten und es wurde zu meist immer nur der selbe Spielzug gespielt, von Tempo war kaum die Rede und so ging der ASV mit 12:21 Führung in die Halbzeit.

Zum Ende der zweiten Halbzeit drehten die Velberter nochmal auf und schafften Tore von 14 Metern zu werfen, ein klarer Fehler der Barmer Abwehr, aber trotzdem kann sich der Endstand sehen lassen, der ASV holte die zwei Punkte mit einem Ergebnis von 23:37 nachhause und sind schon heiß auf das nächste Spiel.

Ein großes Lob geht noch an den Keeper Trapp, welcher eine echte Leistung darbot und auch Pascal Krautter sah man seine Abgeschlagenheit nicht an und glänzt mit 10 geworfenen Toren.

ASV Wuppertal vs. Mettmann Sport 4

23.09.2012 in Wuppertal

 

Spielbericht von Fabian 'Mutu' Schmidt

 

Für einen Sonntag war es eine relativ gute Zeit zum Handball spielen, Treffpunkt war 14:30 Uhr am CDG in Wuppertal, eine Stunde später war Anwurf.

Die bittere Niederlage der vergangenen Woche hatten alle soweit gut verdaut und es wurde energisch nach vorne geschaut!

 

Die 4. Herren von Mettmann Sport war für die Herren vom ASV bisher unbekannt, aber die Coaches Mühlau, Hellwig und Beyfuß stimmten die Mannschaft auf alles ein und das Team war heiß auf den Ball, heiß auf einen Sieg.

 

Die Männer aus Mettmann waren zwar älter als die aus Wuppertal, aber auch wesentlich eingespielter und so kassierten der ASV einiges an Toren, aber ein Sieg war nach der ersten Halbzeit noch realistisch, die Mannschaften gingen mit 14:19 in Pause.

 

Die zweite Halbzit verlief ähnlich wie die erste, aber zwischendurch konnte der ASV an die Tore der Gegener anschließen, aber letzendlich führte der ASV in keiner Minute das Spiel Toretechnisch an.

 

Die Männer vom ASV spielten nichts desto trotz souveräner als letzte Woche und wenn diese Leistung noch gesteigert wird, ist auch der erst Sieg in Sicht.

 

Die Mannschaften trennten sich dann nach 2x 30 Minuten mit 32:39 und die Freude afs das Rückspiel ist da ;-)

 

Witzigstes Tor des Tages geht an das Geburtstagskind Pascal Krautter, welcher bei einem TG den Ball durch die Beine des Gegners tribelte und dann auch das Tor traf.

1. Neujahrsturnier

ASV Wuppertal vs. Bergischen Panther vs. DJK Winfried-Huttrop vs. TV Kupferdreh

07.01.2012 in Wuppertal

 

Turnierbericht von Tim Meyer

 

Zum Auftakt des Handballjahres 2012 kamen am 7.1.2012 vier Damen- und vier Herrenteams in der Sporthalle Adlerbrücke zusammen um das erste Neujahrsturnier des ASV Wuppertal zu bestreiten.

Wir hatten es an diesem Nachmittag mit drei Gegnern aus anderen Handballkreisen zu tun die von daher im Vorfeld nicht wirklich einzuschätzen waren. Gerade diese Situation versprach einen spannenden Nachmittag.
Der erste Gegner, die Bergischen Panther, stellten keine große Herausforderung dar. In den ersten Minuten konnten die Panther noch mithalten doch nur durch Einzelaktionen ist kein Spiel zu gewinnen. Am Ende entschieden wir das Spiel durch diszipliniertes Angriffs- und Abwehrverhalten mit 11:6 für uns.
Gegner Nummer zwei sollte die DJK Winfried-Huttrop sein. Das recht spannende Spiel endete 13:10 für uns, wobei die DJK gegen Ende die Chance zur Aufholjagd verpasste als wir die letzten Minuten durch ein überflüssiges Foul nur noch mit fünf Feldspielern auf der Platte standen.
Das letzte Spiel des Tages verloren wir dann völlig unnötig mit 12:16 gegen den TV Kupferdreh. Schon vor dem Match war klar das wir den ersten Platz belegen würden und somit lässt sich auch die mangelnde Motivation und Konzentration erklären mit der wir zu Werke gingen. Bevor wir uns wieder aufrappeln konnten waren die 20 Minuten auch schon vorbei und bei der kurzen Spielzeit war es kaum möglich die Fehler wieder auszubügeln.
Bleibt als Fazit ein sehr schönes Turnier gegen nette Mannschaften in toller Atmosphäre gespielt zu haben. Als Bonbon zum Turniersieg stellten wir noch mit Benjamin Karbange den Torschützenkönig mit 13 Treffern. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit den teilnehmenden Teams im nächsten Jahr oder vielleicht schon zum Bergmann-Cup im Sommer.